Die Fasanerie Šilheřovice

 Hiermit bekommen unsere Jagdgäste in Kürze eine Beschreibung der Geschichte von hiesiger Region sowie der Gründung und Entwicklung Šilheřovitzer Fasanerie mit dem Vorsatz, das Können und den Fleiß unserer Vorgänger, welche die Landschaft gestaltet haben und ihr eine neue kultur-gesellschaftliche Ausnutzung einschließlich der neuen Jagdtradition einprägten, in Erinnerung zu bringen.

 Die Fasanerie Šilheřovice ist neun Kilometer von der Stadt Ostrava entfernt, unweit von dem industriellen und gesellschaftlichen Zentrum der Tschechischen Republik. Die Fasanerie wurde im Jahre 1852 durch Familie Rothschild gegründet. Fast ein Jahrhundert lang, bis 1945, war die Fasanerie im Besitz derselben Bankiersfamilie, derer Name mit dem riesigen Industrie- und Wirtschaftsaufschwung der ganzen Ostrava-Region verbunden ist, besonders mit der Kohlenförderung und Eisenherstellung.

Die Fasanerie Šilheřovice erstreckt sich auf der Fläche von 2500 Hektar. Jährlich werden rund 40 000 Stück Fasanenwild erjagd. Für die Fasanentreibjagd  werden zur Zeit 16 Triebe ausgenutzt, überwiegend im gegliederten, hügeligen Terrain, was die Jagdgäste beim Schießen auf die hoch ziehenden Fasanen entsprechend in Anspruch nimmt.

Außer Fasanenwild kann man in hiesigem Revier Reh-, Dam- und Schwarzwild jagen, und zwar unter Assistenz von Jagdführung. Das Schwarzwild kann ebenfalls bei den Druckjagden erlegt werden.

Darüber hinaus ist Šilheřovice ein malerisches Gebiet, das von verschiedenen Naturschönheiten und Sehenswürdigkeiten umgeben ist. Es befindet sich hier ein Schloss im Klassizismusbaustil gemeinsam mit vielen Bauten in der Viktorianer Bauart.

Wir glauben, dass unsere Region auch für die Zukunft ein harmonisches, von in- und ausländischen Jagdliebhabern ausgesuchtes Ganze bestehen bleibt.

Kontakt

Šilheřovická bažantnice a.s.
Na Valše 237/21, Přívoz,
702 00 Ostrava
IČ: 294 51 698

email: czerova@pheasantry.cz
tel: +420 596 172 262